Unsere Teckel

An dieser Stelle möchten wir Ihnen und euch unsere Lieblinge ganz persönlich vorstellen. Den Auftakt machen Emma, Freddy, Carlo, Fiete, Nienna & Fredda sowie Oskar. Weitere folgen.

Freddy

Wenn Sie Freddy (Zwergrauhaardackel) fragen … er findet den Teckelklub toll!!!!! Schon auf der Fahrt dorthin ist er ungeduldig, kann es kaum erwarten (… fahr schneller Herrchen, fahr schneller …), trifft er doch endlich seine Dackelfreunde, mit denen er toben kann (ganz ohne Leine). Aber es gibt da ja noch den Unterricht mit Sitz, Platz, Bleib. Das ist nicht so sein Ding, aber er soll ja auch etwas lernen. Seine erste BHP hat er schon bestanden, aber er ist sehr vergesslich. Deshalb werden wir den einen oder anderen Teil der Prüfung wiederholen (aber das weiß er noch nicht).
Auch die Dackelspaziergänge im Winter findet er trotz Kälte und Nässe spannend, denn es gibt im Rudel immer Kontakt zum Kollegen, mit dem man sich austauschen und gemeinsam schnüffeln kann.
Freddy, Frauchen und Herrchen finden den Teckelklub super und sind sehr froh, dass wir diese Möglichkeit, mit gleichgesinnten zusammen zu sein, gefunden haben.

(ein Beitrag von Helga Beilfuß, das Frauchen)

Emma

Auf der Fahrt zum Klub wird Emma (Zwerglanghaardackel) immer ganz ungeduldig. Sie freut sich riesig auf ihre Dackelfreunde die dort auf sie warten und auch das Yorkshire Terrier Mädchen Berta, das manchmal zu Gast ist, hat es ihr angetan. Da Emma sehr lernfreudig ist, klappt das Sitz, Platz, Bleib auch. Auch ohne Leine auf dem Platz. Vor der Hundeschule lief sie nicht bei Fuß. Sie hat ihre BHP Prüfung 2015 absolviert und 2016 ihre BHP-S 1 2016. Mal sehen, was sie dieses Jahr vertiefen möchte. Frauchen und Emma sind gespannt.

(ein Beitrag von Stephanie Sielemann, das Frauchen)

Carlo

(Nemo aus der Datscha, Zwergrauhaar dunkel saufarben)

…ist eigentlich ein guter Autofahrer. Das ändert sich schlagartig, wenn Herrchen das Auto am Hundeplatz abstellt und sein Gurtschloss öffnet. Dann gibt es kein Halten und keine Geduld mehr, denn dann geht es zum Toben mit den Dackelfreundinnen und -Freunden. Er läuft für sein Leben gerne und sucht immer Mitläufer/Innen, die seine Leidenschaft teilen. Wenn es nicht zu heiß ist, macht Sitz, Platz, Bleib natürlich auch Spaß, vor allem  BLEIB (im Schatten). Die Übungen zur BHP klappen schon ganz ordentlich, unter Wasserfreude versteht Carlo aber etwas anderes als Herrchen, Bootfahren oder SUPfahren sind super, für die Arbeit im Wasser hätte er aber lieber Gummistiefel. Die Treffen im Dackelklub genießen Hund und Herr gleichermaßen, es ist eine tolle Gemeinschaft und beide freuen sich jedes Wochenende darauf, wir hatten nie das Gefühl „die Neuen“ zu sein, sondern waren sofort Teil der Gemeinschaft und sind mit offenen Armen aufgenommen worden.

(ein Beitrag von Jens-Peter Cordes, das Herrchen)

Fiete

(Fiete Junior vom Beverkotten, geb. am 15.04.2015)

Unser Fiete ist unser kleiner Clown im Klub. Daheim schmust er gern mit Frauchen und Herrchen, ist aufmerksam und gelehrig. Wenn er auf den Platz kommt, dann lautet seine größte Passion SPIELEN, SPIELEN, SPIELEN – um dann daheim wieder mit Frauchen und Herrchen auf dem Sofa zu kuscheln. Mit Fiete wird es nie langweilig 🙂

Fiete´s lebt zusammen mit Frauchen und Herrchen und hat einen eigenen Garten – neben dem Sofa sein Lieblingsplatz.

Frauchen und Herrchen sonntags zu überreden, mit auf den Hundeplatz zu kommen, fällt nicht schwer: sie lieben unsere tolle Gemeinschaft und dass sich so viele Dackel auf einem Haufen tummeln.

Nienna & Fredda

Nienna (Zwerglanghaardackel) liebt den Dackelklub. Das mit den vielen anderen Dackeln ist ihr noch nicht so ganz geheuer, weil sie eher ein schüchterner Hund ist, aber sie liebt Lernen. Nienna ist quasi ein Streber und das ist auch gut so, denn mit Futter ist sie nicht zu bestechen. Warum die anderen immer fressen wollen, versteht sie nicht. Trotzdem klappen alle Übungen (bis auf das Fuß-Gehen ohne Leine) schon sehr gut.  Daher haben wir auch keine Angst vor der ersten Prüfung im September.

Seit ein paar Wochen hat Nienna auch eine kleine Adoptivschwester: Fredda (Tigerzwerglanghaardackel). Fredda ist auch eine ganz Liebe, aber sie ist nicht ganz so ein Streber (so vermutet Nienna). Viel lieber macht Fredda das, was ihr grad so in den Sinn kommt, aber Frauchen sagt, das liegt daran, dass Fredda erst acht Wochen alt ist.

Fredda wird den Klub jetzt diese Woche kennen lernen, und hoffentlich Nienna helfen mutiger zu sein, denn Fredda ist überhaupt nicht ängstlich. Sie traut sich sogar schon ganz alleine und unbeaufsichtigt in den Keller, wo die Hasenohren lagern.

(ein Beitrag von Sinah Piron, das Frauchen, 02.07.2019).

Oskar (gewölft am 30.08.2018, Vater Gentlemann vom Beverkotten, Vater Gentlemann vom Beverkotten)

Oskar zog am 15.11.18 bei uns ein! Seitdem ist nichts mehr wie es war! Er ist unser kleiner Schatz️! Oskar der Rabauke! Oskar ist jetzt 10 Monate alt!  Liebt alle Hunde groß oder klein! Menschen jung oder alt! Oskar liebt es mit den Dackeln auf dem Hundeplatz rumzutoben, anschließend ist er immer wie erschossen! Jetzt wo es heiß war, hat Frauchen ihm einen Pool gekauft –  nur für ihn 😉 Der war ihm erst nicht geheuer, jetzt findet er ihn super klasse! Der Nachbarhund guckt immer ganz neidisch rüber!

(ein Beitrag von Regina Schulz, dem Frauchen, 28.06.2019)